Ein Täufling von perfekter Qualität

Bericht aus dem Seetaler Bote vom Freitag 22. Mai 2009 | Rita Leisibach


Heidegg Musikanten


Das Kind ist getauft. Jetzt ist die CD der Heidegg Musikanten im Verkauf. Mit der CD-Taufe und dem Unterhaltungsabend hat die Blaskapelle die Feuertaufe am 16. Mai bravourös bestanden.


Mit ihrer ersten CD haben die Heidegg Musikanten ein erstes, hoch gestecktes Ziel erreicht. Dementsprechend war am Samstagabend die Stimmung in der Mehrzweckhalle Gelfingen locker und entspannt. Die 13 Musikanten unter der Leitung von Andreas Arnold legten eine phänomenale Leistung an den Tag, und das Publikum verlangte Zugabe um Zugabe, eine davon war der populäre "Radetzky-Marsch" von Johann Strauss Vater. Vor diesem Schlussbouqet wurden aber allerhand andere musikalische Leckerbissen serviert.

Passender als mit der Polka "Wenn wir feiern" hätte der Auftakt zum Unterhaltungsabend mit CD-Taufe nicht sein können. Die befreundeten Michelsämter Musikanten (Leitung Bäni Bühlmann) stimmten mit Musik im böhmisch-mährischen Stil stimmungsvoll auf den Auftritt der "Tauffamilie" ein und sorgten dafür, dass sich die vielen Gäste von Beginn weg wohl fühlten.

Dann war es so weit: Die zwölf Heidegg Musikanten und eine Musikantin boten ein Konzert vom Feinsten. Die ansprechende Auswahl der Stücke begeisterte, ebenso das exzellente Spiel der Blaskapelle. Klar, dass das erste Stück eine Polka sein musste, denn die neue Besetzung der Heidegg Musikanten pflegt neben volkstümlicher und moderner Musik in erster Linie den böhmisch-mährischen Musikstil in Originalbesetzung.

Die Formation verströhmte eine ansteckende Fröhlichkeit, und es war ein Genuss, diese Blasmusik zu hören. Jedes Stück war perfekt gespielt, jeder Musikant ein Solist. So auch Peter Arnold. Mit seinem Solo "Silberfäden" bekam der junge Musikant aus Hitzkirch bereits während des Stücks Applaus, seine Fingerfertigkeit und die tolle Intonation begeisterten von A bis Z.

Heidegg Musikanten


Heut spielt die Blasmusik

"Auf den Moment der CD-Taufe haben wir gewartet", sagte der OK-Präsident Bruno Freimann. Ein Meilenstein sei dies für den jungen Verein, fügte Initiant Andreas Arnold an.

Die Heidegg Musikanten hatten sich 2001 ganz spontan aus der Harmoniemusik heraus entwickelt. Seit vier Jahren ist die Kapelle ein eigenständiger Verein, und seit nunmehr einem Jahr proben die dreizehn intensiv, denn die Qualität der Musik ist jedem Einzelnen äusserst wichtig.

Zu einem zünftigen Trommelwirbel kamen die Taufpaten, Anita Marcenic und Theo Honermann, mit dem Täufling im Kinderwagen auf die Bühne. Das silberne Kind von perfekter Qualität wurde auf den Namen "Heut' spielt die Blasmusik" getauft und mit guten Wünschen begleitet.

Ein Ohrenschmaus war zuletzt ein gemeinsam mit der befreundeten Musikformation Kapelle Peter Hess gespieltes Stück. Diese spielte anschliessend zum Tanz auf und sorgte so für einen gemütlichen, abwechslungsreichen und wohltöhnenden Abschluss des denkwürdigen Anlasses.

Die CD ist auf www.heidegg-musikanten.ch und im Handel erhältlich.